Chakrayoga

Chakra meint Rad, Wirbel und beschreibt die Energiepunkte, welche entstehen, wenn Nadis (Energie-bahnen) sich kreuzen. Manche Yogasysteme sprechen von 72000 solcher Nadis. Somit gibt es im Körper auch eine Vielzahl von Chakren und dadurch ist es auch verständlich, warum manche spirituelle Traditionen unterschied-liche Chakren benennen. Hier im Chakrayoga wollen wir die sieben klassisch bekannten Chakren be-sprechen und verstehen lernen. Jedes Chakra kann unterschiedlichen Farben, Sinnen, Organen, Körper-regionen, Göttern und auch psycho-emotionalen Zuständen zugeordnet werden. Und so kann man anhand der eigenen Persönlichkeit auch rückschlüsse über die jeweillige Entwicklung der Chakren ziehen. Beispielsweise hat ein Mensch mit Zukunfts- oder Lebensängsten oftmals auch ein schwaches Wurzelchakra, wobei wenn dieses stark entwickelt sind Menschen das Leben genießen, Urvertrauen besitzen und voller Kraft sind.

 

Komm also mit auf die Reise zu und durch die Chakren.

 

Kursleitung: Florian

Wann: mittwochs, 17.10. -19.12.18, 19.00 - 20.30 Uhr

Energieausgleich: 14 Euro/Stunde, Mehrfachkarte oder Abo

Voraussetzungen: mindestens Yoga1 oder mehr Yogaerfahrung

 

Ablauf:

 

24.10.18 Die Shiva-Shakti-Philosophie & die Chakren

31.10.18 Prana & die Nadis

07.11.18 Muladhara Chakra/Wurzelchakra

14.11.18 Swadhisthana Chakra/Sakralchakra

21.11.18 Manipura Chakra/Solarplexuschakra

28.11.18 Anahata Chakra/Herzchakra

05.12.18 Vishuddha Chakra/Kehlkopfchakra

12.12.18 Ajna Chakra/Stirnchakra

19.12.18 Sahasrara Chakra/Kronenchakra