Tradition

In der Yogaschule Soham wird Yoga nach dem ganzheitlichen und integralen Yogasystem nach Swami Sivananda praktiziert. Dies zeichnet eine Besondere Asanareihe mit intensiven energetischen Wirkungen aus, aber auch die Integration von vielen verschiedenen Wegen Yoga zu praktizieren. Auf oder fern ab der Yogamatte.

Swami Sivananda

Swami Sivananda Saraswati wurde am 8. September 1887 in Pattamdai, Südindien geboren. Er war einer der bekanntesten Yogameister unserer Gegenwart und Lehrer des Vedanta ("indische Philosophie"). 

Sivananda wurde in einer orthodoxen Brahmanenfamilie geboren. Die Brahmanen gehören zur höchsten Kaste im indischen Kastensystem und bilden die Weisen und Gelehrten. Später besuchte er das Medical College in Thanjavur und wurde Arzt. Sein Weg führte ihn zunächst nach Malaysia, wo er ein Krankenhaus leitete und sich besonders um mittellose Menschen kümmerte.

1923 verließ er Malaysia und pilgerte auf ausgedehnten Reisen durch Indien. In Rishikesh lernte er seinen Guru Swami Vishwananda Sarasvati kennen und erhielt von diesem die Initiation zum Sannyasin in den hinduistischen Orden und seinen monastischen Namen.

Fortan widmete er sein Leben der Verbreitung des Yoga und gründete 1936 den Sivananda Ashram und die Divine Life Society. Später 1948 folge dann die Yoga Vedanta Forest Academy.Swami Sivananda schrieb unzählige Bücher und widmete sich so u.a. der Verbreitung des Wissen des Yoga. Für Ihn war der integrale Yoga Hauptbestandteil seiner Lehre allerdings in Verbingung mit dem Wissen, dass die Wahrheit in allen Religionen letzten Endes die Gleiche ist. Swami Sivananda verließ seinen Körper am 14. Juli 1963 und erreichte so das Ziel des Yoga.

Ein Zeichen seiner Weisheit, wirkte auch in seinen Schülern weiter, welche den Yoga im Westen verbreiteten und selbst ebenfalls das Ziel des Yoga erreichten. Swami Vishnudevananda, Swami Chidananda und Swami Krishnananda waren wohl die Bekannsten. In Europa kennt man aber wohl eher Schüler wie Andre van Lysebeth, Swami Sivananda Radha oder Boris Sacharow.

 

Andere Einflüsse

Der Unterrichtsstil eines Yogalehrers hängt stark von desseN Erfahrungen ab und natürlich die unterschiedlichen Interessen. Besonders fließen dadurch die Erfahrungen aus der Yogatherapie( Heilyoga) mit in den Unterricht, wo versucht wird das Yoga zu individualisieren. Jeder Mensch ist verschieden, daher ist der sein Yogastil auch verschieden. Daher fießt an dieser Stelle auch die buddhistische Achtsamkeitspraxis mit ein und läßt den Yogaunterricht zu einer besonderen Erfahrung mit sich selbst werden.